Rückblick: Service-Kongress "High-Tech meets High-Touch"

Zahlreiche ExpertInnen aus Industrie und Forschung tauschten sich am 08./09. November 2021 auf dem hybriden Service-Kongress "High-Tech Meets High-Touch" in Nürnberg aus.

Im Rahmen des Service-Kongresses „High Tech meets High Touch“ der drei BMBF-Forschungsinitiativen BeDien (Service for Good), Internetbasierte Dienstleistungen und DL2030 wurde am 08.11.2021 das Deutsche Forum Dienstleistungsforschung (DF)² im neuen Deutschen Museum in Nürnberg gegründet.

Im Teil der Forschungsinitiative DL2030 lieferte zunächst Prof. Dr. Gerhard Satzger mit einem Impuls aus unserem Positionspapier den Auftakt für einen ereignisreichen Tag. Im Anschluss stellte Prof. Satzger gemeinsam mit Peter Hottum das angedachte Konzept für die Service Research & Innovation Hubs vor, welche in Zukunft den Motor des (DF)² bilden sollen. Weiter ging es für die Besucherinnen und Besucher vor Ort und die Teilnehmenden an den Bildschirmen mit der Vorstellung des Zielbilds für Innovationsprozesse mit dem Titel„Continuous Value Shaping” durch Prof. Dr. Tilo Böhmann,

Schließlich folgte der sehr besondere Moment, als unter der Moderation von Prof. Dr. Angela Roth gemeinsam mit dem BMBF – digital vertreten durch Ralf Münchow – und dem Projektträger Karlsruhe (PTKA) – vor Ort vertreten durch Dr. Matthias Kautt – das (DF)² gemeinsam mit insgesamt ca. 100 physisch und digital Teilnehmenden offiziell gegründet wurde.

Zur Abrundung des Tages startete am späten Nachmittag das Gesamtprogramm aller oben genannten BMBF-Forschungsinitiativen mit zwei interessanten Keynotes über Dienstleistungsinnovationen durch MinDir’in Prof. Dr. Schieferdecker (BMBF) und Daniel Krauss (FlixMobility). Abgerundet wurde der erfolgreiche Tag mit einer Paneldiskussion zum Thema „High Tech meets High Touch – Wie kann Deutschland wieder ganz vorne mitspielen bei Wertschöpfungsinnovationen mit Dienstleistungen?“, an der neben den beiden Keynotesprecher*innen noch Walter Bockshecker (NÜRNBERGER Versicherung), Prof. Dr. Svenja Falk (Accenture Research/JLU Gießen), Michael Schulz (iteratec GmbH) und Michael Fischer (ver.di) teilgenommen haben!

Falls Sie das (DF)² zukünftig unterstützen möchten, können Sie sich gerne unter unter diesem Link dazu anmelden.

Zurück